Skype Plugin für Pidgin

February 5th, 2008

Genau! Nun endlich ist es soweit.

Eion Robb hat es vollbracht. Somit kann man Skype Nutezr im Pidgin auch auflisten und über denselben Client chatten. Leider wird aber immernoch das Skype API benötigt.

Im Skype Development Blog interviewte Helina Hugame den Entwickler über die Entwicklung des Plugins.

Seit längerem gibt es auch ein Skype Plugin für Miranda IM. Ich bin momentan dabei beide Entwickler dazu zu bringen, sich auszutauschen. Beide haben Innovationen die dem anderen nützen können. Mehr später dazu.

Pidgin and Miranda IM sind Messenge welche mehrere Protokolle in einen Messenger integrieren. So lassen sich ICQ, MSN, Yahoo, AIM und viele mehr zusammen nutzen. Nun auch Skype 🙂

Zu erwähnen ist auch, dass beide Messenger als Protable Versionen existieren.

Wohnung möbelieren

January 28th, 2008

Genau, das ist ein längeres Vorhaben, seit ich das letzte Mal umgezogen bin. Am Freitag habe ich nun gleich die Tour in de IKEA genutzt. Och nö! Die Wohnwand welche ich seit längerem liebäugelte ist nun Auslaufmodell. Das Fernsehelement war genial, bat viel Platz für mein Röhren-Fernseher. Ja ich habe noch so einen, mir ist bewusst, dass wir im Flatscreen Zeitalter sind! Wisst ihr was? Ich nach grundlegenden Überprüfungen und Überlegungen habe ich mich für das Nachfolger Modell entschieden. Ist aber tiefer als sein voränger. Der Vorgänger mit Namen “Bonde” hatte ein TV-Element 60cm tief und 144cm breit, der nun gekaufte Nachfolger “BESTÅ” ist 40cm tief und 110cm breit. Mein Fernseher? Der ist 49cm tief. Aber macht nichts, wir haben uns für den Kauf eines neuen Fernsehers genauso entschieden. Bin momentan am abchecken ob es ein Flachbild-Fernseher mit bis zu 80cm Breite, PC Anschluss und Radio Tuner gibt. Der jetzige Fernseher? Na ab ins Schlafzimmer 🙂

Lieferung der Wohnwand: 05.02.2008 angekündigt.

Jau, und da wäre noch das mit dem Eck-Sofa… Conforama, Modell Frame mit dem Stoffbezug-Konzept Contra. Was genial daran ist? Dieser Stoff hat jene Eigenschaften einer Orchidee. Jede Flüssigkeit perlt ab 🙂

WordPress Rules

January 25th, 2008

Ja der Maverik ist nun hier non-stop Posts am veröffentlichen.

Habe mein Opensoruce Screenreader Projekt seit längerer Zeit ebenfalls auf WordPress Basis realisiert 🙂

So nun aber Schluss. Ich habe Freitag frei und gehe mit meinem Freund Marc in die IKEA einkaufen. Den ganzen Tag Schoppingtour. Da muss man Fit sien.
Bis bald 😉

Access For All Blog

January 25th, 2008

Hey, cool. Per Zufall bin ich auf ein Blog gestossen der Organisation Access-For-All. Wusste gar nicht, dass sie nun auch bloggen. Ebventuell durch meinen Freund Rene Jaun, der dort auch tätig ist, ins Leben gerufen?

Access-For-All? Sie kümmern sich darum, dass Webseiten zugänglich für Blinde und Sehbehinderte sind. Im WWW gibt es Standards, Programmierattribute, die man einhalten muss, damit die Webseiten von Sprachausgaben korrekt wiedergegeben werden resp. die Navigation erleichtern.

Es sind Blinde und Sehbehinderte welche die Seiten unter die Lumpe nehmen und aufweisen wo Nachholbedarf ist.

Durchforsten die nun das ganze Web? Nein, entweder melden Betroffene die Seiten die nicht Zugänglich sind, welche benötigt werden oder es melden sich Unternehmen die ihre Seiten zugänglich machen wollen.

Habe gerade vernommen, dass Acces For All beim BIT Kurse anbietet für Web-Accessiblity. Im Bund läuft zur Zeit eine Verieinheitlichung  der Webauftritte. Ich frage mich ob das Angebot der Kurse bei Beendigung der CD-Bund Realisierung ebenfalls zu Ende geht.

Blog

January 25th, 2008

Yap. Maverik’s Blog im Grünstich. Warum? Meines Nachnamens wegen – Klee 🙂

Und würde ich nun endlich ein spannender und passender Kleefeldbanner finden, würde dieser gleich beim Header eingebaut. Leider bis jetzt kein Erfolg.

Ich krieg die Krise

January 24th, 2008

Im Betrieb soll es dieses Jahr ein neues Tool geben. Ein neues Ticketsystem. ein neues Remedy. Bedenken wir, dass bis jetzt bei den diversen Fusionen im Bund mit 3 Ticketsystemen arbeiten…Gestern bekamen wir ein Eindruck über das neue Frontend und den Neuerungen. Ich war fasziniert. Wenn wir schon den Standard der EJPD mit Template-Anpassungen für Beschaffungen im EFD und UVEK Kunden einführen würden, würde mir das reichen. Web-Frontend für den Kunden beim Ordermanagement. Er kann jede Standard Konfiguration und Hardware sowie Software wie Berechtigungen anklicken und den Auftrag versenden. Nie mehr Word-Formulare. Ja das war bis jetzt der Standard…
Zu erwähnen wäre jetzt, dass es nicht der erste Anlauf des BIT sie, ein Einheitliches Tool flächendekend einzuführen. Damals SAP MyCRM Lösung wurden leider zuviele Sonderwünsche bei einem fertigen Standard Produkt versucht umzusetzen. Was danach zum Tode des Projekts führte.

So. Jetzt zu meiner Krise. Ratet mal was. Das Projekt hat uns wiederum beim jetzigen Proejkt angefragt was wir uns wünschten. Obwohl die jetzige Ausgangslage in meinen Augen perfekt sei. Nur noch die Auftragspakete erstellen und voila. Zudem. Siw wollen im Ernst den alten Ramsch des alten Systemes portieren. Quasi eine 1 zu 1 Situation im neuen System.

Wie wäre ich begeistert, wenn wir eine bereinigte Userdatenbank erstellen würden.Ich wollte man würde die Datenbank hinterfragen und neu überdenken wer wie für was definitiv berechtigt sei das BIT zu kontaktieren. Die Prozesse gleich mit der Einführund des Tool mit optimieren. Es gibt bei vielen Kunden ausserhalb der Bundesverwaltung, wo nicht definiert ist wer nun Ansprechpartner ist. Ich habe angst, dass Userdaten übernommen werden, welche veraltet sind oder gar nciht mehr anrufen. Oder anderes Beispiel: Kanton hat ein Anliegen. Der Kantonsmitarbeiter kontaktiert uns direkt. Und wir haben ihn natürlich gleich neu erfasst. Eigentlich hätten wir aussagen müssen, dass die Informatik des Kantons uns zu kontaktieren hat. Werden diese Datensätze nun auch übernommen?!..

Neues System, gleicher Ramssch? Hoffe nicht. Das Projekt läuft noch, wir sollen es testen. Und bald im März wird die Umstellung geschehen.

Als ich das Wunschkonzert vernam, ist mir in einer Sekunde gleich die ganze Situation des früheren Projektes vor die Augen gekommen und es verdarb die ganze Begeisterung. Haben die den nichts dazu gelernt?

Sunrise im Visier

January 4th, 2008

Wie wunderbar!

Eigetnlich bin ich überhaupt nicht politisch oder Partei orientiert. Aber hierzu muss ich einfach bloggen.

Im Computerworld Newsfeed habe ich folgenden Artikel gefunden: “Schloter kritisiert Sunrise” – Swisscom-CEO Carsten Schloter wirft Konkurrentin Sunrise Image-Schädigung vor.

Link: Computerworld Artikel

Scheinbar sind mehrere Kunden mit der Sunrise nicht zufrieden. Es wurden bereits etliche Klagen eingereicht. Da ich auch zu den unglücklichen Sunrise-Kunden gehörte – jetzt kehre ich wieder zur Swisscom zurück 🙂 – bin ich nun Froh das mal jemand mit Rang und Namen dieses Dilema aufzeigt. Mir kommt es echt vor als wäre der Sunrise das Befinden des Kunden egal, hauptsach Kapital Umsatz vermehre sich in einem akzeptablen Rahmen.

Von kundenorientiertes Denken oder Dienstleistung habe nichts verspürt. Nur stets die Aussage “kann man ncihts machen” durfte ich mir zur Gemühte ziehen.

Die Swisscom war mir stets entgegenkommend mit möglichen Vorschlägen wie nun das Beste aus meiner Situation ziehen könne.

Auch betreffend dem Mobile TV Angebot / Infrastruktur hat mich Sunrsie enttäuscht. Da es zuviel koste, ziehe sich die Sunrise aus dem Projekt und denkt über allfälliger Wieder-Beitritt sobald es lukrativer aussehe. Die Swisscom investiert sogar mehr in die neue Technologie. Was denkt sich hier Sunrise? In ein vorgewärmtes Nest hüpfen? Ich hoffe Swisscom ermöglicht Sunrise den Wieder-Beitritt der Sunrise nicht oder macht es ihr schwer. Im Sinne “Ihr wolltet früher nicht mit am Karren ziehen, also habt ihr jetzt auch nicths mit zu reden.”.

Tja, Ein CI-Change alleine reicht wohl nicht aus um den Ruf zu verbessern.

Danke Schloter!

Muss ich wohl für alle mitdenken?

January 4th, 2008

Ja, heute ist mir der Kragen geplatzt. Im Geschäft muss ich allem nachhacken und durfte mir Vermutungen anhören welche Unbekannte zuständig und verantwortlich wären. Ständig fragt man mich jeden Tag das gleiche. Es ist ja schön gefragt zu sein, aber als non-stop-allzeit-bereit-wandelndes-Lexikon-Eier-legende-Woll-Milch-Kuh-Sau im Einsatz zu sein ist ermüdend. Als es nicht reichte, ging ich heute einkaufen. Während 10 Min liefen 5 Personen in mich oder in mein Einkaufswagen rein. Und ich stand still am Regal.

Was ist mit unserer Menschheit nur los?

Half-Life Ressurection & Panic at Black Mesa

December 25th, 2007

Mal wieder Zeit über den Status der Game-Projekte zu spreichen.

Half-Life: Resurrection

Das Projekt lebt noch und ist in Reorientierung. Philipp hat wieder den Lead übenommen. Und ich nehme den Co-Projektleiter ein. Er findt momentan mehr Zeit für das Projekt als ich.

Half-Life: Panic at Black Mesa

Dieses Half-Life Mod ist nun in meinen Händen. Wir planen es eigentlich vom Half-Life: Resurrection Projekt zu koppeln. Da es von Grund auf neu Konzepiert werden muss. Ich bin noch an der Storyline dran. Zudem konnte ich momentan einen level designer angagieren, der mir bereits ein paar ideen für das mod Tutorial konzepiert.

Zudem hat Moddb.com ein neues Webdesign. Ich habe nun endlich die Zeit gefunden ein paar Korrekturen vorzunehmen die bei der Portierung unserer Mod Page bei Moddb eingeschlichen sind.

Frohe Weichnachten

December 25th, 2007

Ja, obwohl ich da nicht so mitfeier, wünsche ich euch allen da frohe Festtage!

Was war so los bei mir seither? Naja, wir hatten nun die Prüfung für Projektleiter une leider, habe ich knapp nicht bestanden. Schauen wir mal ob und wnan wir diese wieder antretten können.

Der finanzielle Verlust während meiner Hawaii Ferien kann ich keinster Weise zurück fordern resp. erhalte gar nichts rück erstattet.

Flugtickets: Terms and Conditions sagen aus, das der Flug nur bei Krankheit mit Arztzeugnis rückerstattet wird. Sonst keine andere Art von Hindernis.

Handy: Wasserschaden. Und sie bleiben dabei. Fällt auser der Garantie-Klausel. Somit kein Ersatz. Nicht mal gegen einem Kostenvoranschlag der Reparatur. Damit ich abwägen könnte, ob N95 Raparatur teurer oder gleich teuer kommt wie ein neues kaufen. Genau gesagt, sei das N95 gar nicht reparierbar. somit habe ich meine Portierung gekündigt bei Sunrise. Kommt mir gleich teuer wenn ich eine Strafgebühr bei Sunrise für ausserterminliche Kündigung  und eine Abo-Verlängerung mit vergünstigtes N95 eingehe. Swisscom hat den besseren Kunden-Umgang.

Und als es nicht reichte, ging noch ein paar Tage nach meiner Ankunft in der Schweiz mein MP3 Player futsch. Natürlich ist der Garantieschein für 5 Jahre nicht auffindbar. Und Eschenmoser findet keine Kaufabwicklung. Komisch. Eschenmoser wurde ja von Fust übernommen. Haben die da einfach die bestehenden Buchhaltungs-Ordner weggeschmissen? Ich meine wenn ich Ihnen einen Betrag, welche ich über die Postkarte an ihnen überwiesen habe, nachweisen kann. Dann muss ja entsprechend ein Betrag bei ihnen in der Buchhaltung eingegangen sein. Und diese haben sie wohl einem Produkt oder Dienstleistung zugeordnet. Ich bezweifle, dass Sie in der Buchhaltung nachgefragt haben.

So, 2008, gehe ich wohl wieder regelmässig ins Fitness und Jujitsu. Während dem Lehrgang fand ich keine Begeisterung dafür.

Und im Dezember ist mir wohl was über die Leber gekrochen. Naja, ich habe mich an drei Flirtbörsen angemeldet. Hehe. Bö, vieleicht möcht ich es wiedermal wissen oder schauen, ob die wunderbaren weiblichen heutzutage offener sind für einen Blind-Date.