Jujitsu Lager vom 17.05. – 20.05.07

Hallo zusammen

In meiner Planung habe ich plötzlich verschwitzt, dass über Auffahrt mein Jujitsu Lager ebenfalls stattfindet. Also musste ich das Schwitzhüttenseminar absagen.

Das Jujitsu-Lager fand im Feldberg Schwarzwald in Deutschland statt. Dort haben wir in der Jugendherberge Hebelhof übernachtet und trainierten intensiv in der nebenstehenden Trunhalle unsere Techniken.
Wir waren eine gemischte Gruppe von Jung bis Alt / Mann und Frau. Es gab dort 4 – 6 Betten Zimmer. Ich teilte mit zwei Kollegen ein veirer Zimmer.

Donnerstag Morgen um 09:00 starteten wir an der Schützematte mit dem Car. Um 11:00 im Feldberg angekommen, wurde als erstes eingecheckt und die Leute auf die Zimmer verteilt. Dann gab es Mittagessen.

Nach dem Mittagessen ging es dann bereits los mit dem Training bis um 17:00. Den Abend hatten wir zur freien Verfügung. Vorher versammelten wir uns aber noch im Speisesaal. Und der Trainer schlug ein Lager-Spiel vor: Jeder bekommt ein Zettel. Auf einem ist ein Kreuz und jener der es hat, ist der Murder und muss bis Samstag abend nicht entlarvt werden bei seiner Tat. Nun ja, logischerweise war genau ich derjenige der dan Zettel mit dem Kreuz in die Finger bekam. Nun konnte ich mit dem Würfel in der Hand als Tatwaffe mein Werk vollziehen.

Die restlichen Tage verliefen wie folgt: morgens um 06:00 aufstehen, für das Tae Bo (Fitness) um 07:00, dann 08:00 Frühstück  dann ging es zum Training bis 12:00 , Mittagessen und wiederum Training bis um 17:00  darauf hin wieder freier Abend.

Am Mittwoch haben wir einen gemeinsamen Abend verbracht mit diversen Eigenvorführungen und Spielen.

Es war eine tolle Erfahrung obwohl ich wahrscheindlich an einem nächsten Lager nicht teilnehmen werde. Nicht weil es schlecht es war sondern weil ich nicht dermassen angefressen bin wie meine Kammeraden im Training.

Übringens: Ich konnt wiedermal das wunderare Spezi geniesen über die 4 Tage in Deutschland 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.